loading...
Stahlbetonrohre

Mit Stahlbetonrohren von KIMM treffen Sie eine gute Wahl

KIMM Stahlbetonrohre und Formteile werden nach DIN EN 1916 und DIN V 1201 von DN 300 bis DN 3.000 in verschiedenen Fließlängen hergestellt. Ab DN 1.300 mit innenliegender Muffe (Falzmuffenrohre). Wir orientieren uns bei der Produktion an der FBS-Qualitätsrichtlinie. Ein umfangreiches Sortiment und Sonderausführungen in höchster Qualität stehen zu Ihrer Verfügung.

 

Sonderausführungen und Zuschnitte

  • Herstellung von Stahlbetonrohren mit Nennweiten bis DN 3.000
  • höchste Oberflächengüte durch Schleuderpressverfahren und in der Form erhärtete Rohre
  • alle Rohre und Formstücke sind auch mit Zement mit hohem Sulfatwiderstand lieferbar
  • formerhärtete Rohre sind auch in XA3 Qualität verfügbar
  • große Rohre bis DN 2.400 können mit unserer Betonrohrsäge und -fräse bearbeitet werden

 

Dichtung und Qualität

  • praxisbewährte KIMM-Stahlbetonrohre bis DN 1.200 besitzen eine integrierte Steckmuffendichtung, Rohre ab DN 1.300 verfügen über Gleitkeildichtungen am Spitzende

 

Bohrungen für spezielle Anwendungen

  • Bohrungen bis DN 720 an eigener Bohrmaschine
  • Bohrungen bis DN 2.500 auf Anfrage

 

Fertigschächte

Komplettlösungen – Schächte und Bauwerke von KIMM

Wir fertigen komplette Lösungen zur Herstellung von Bauwerken nach DIN 1045, Beton-Schachtunterteile (SUT) und Aufbauteile nach DIN V 4034 Teil1. Schachtbauwerke mit einem Gesamtgewicht von bis zu 50 t können dort mit eigener Technik verladen und transportiert werden.

 

Aufbauteile

  • Aufbauteile sind in formerhärteter Qualität (FE) lieferbar und erfüllen so höchste Anforderungen an die Dauerhaftigkeit
  • die Aufbauteile sind mit den gängigen Dichtungstypen lieferbar: Lippendichtung mit und ohne Lastausgleich, integrierte Dichtungen mit integrierten Lastübertragungselementen IDLA
  • alle Aufbauteile sind mit PREDL®-CORPROTECT-Auskleidung bis in den Konus hinein lieferbar
  • an den schalungsglatten Oberflächen kommt es darüber hinaus zu deutlich geringeren Schmutzanhaftungen, der Reinigungsaufwand nimmt dadurch deutlich ab

 

Schachtbauteile

  • in der Form erhärtet
  • stufenlos geneigte Muffe bis DN 1.200
  • Spezifikationen wie innenliegender Absturz und Sonderausführungen von Rinne und Berme sind realisierbar und Stand der Technik, ebenso wie Achsversatz im Schachtgerinne und einbetonierte Muffen im Schachtring

 

MONOlite®-Fertigschächte

MONOlite® - Ihr Schacht nach Maß

Durch ständige Innovation wollen wir unseren Kunden in Gegenwart und Zukunft stets die Besten Lösungen für ihre Probleme bei Planung und Ausführung bieten. Deshalb haben wir zusätzlich zu unserem Sortiment von konventionellen Schachtunterteilen eine Fertigung für monolitsche Schächte aufgebaut.

 

Ihre Vorteile

    • monolitisch: hohe Betonqualität (C40/50, optional auch höher) aus einem Guss, fugenfrei und in der Form erhärtet
    • leicht: Optimierte Querschnitte und Wandstärken führen zu geringen Gewichten, denn jede gesparte Tonne zählt.
    • dauerhaft: durch die hohe Betongüte (optional auch als XA3 und mit SR-Zement) unseres selbstverdichtenden Betons (SVB) und nahezu porenfreie Sichtbetonoberflächen.
    • individuell: Planung in CAD und Fertigung nach individuellen Vorgaben.

 

Messestand
Messestand
Geschäftsleitung
Geschäftsleitung
Ansicht Programm
Ansicht Programm
CAD positiv
CAD positiv
CAD negativ
CAD negativ
DN 2000 geschnitten
DN 2000 geschnitten
niedrige Einbauhöhe DN 1200
niedrige Einbauhöhe DN 1200
DN 2000
DN 2000
DN 2000-2
DN 2000-2
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9



 

 

RESIcret® - XA3 Beton

Bei Exposition XA3 ein MUSS!

Mit RESIcret von KIMM ist es ohne Oberflächenbeschichtung möglich, Rohre und Schächte einer XA3 Exposition auszusetzen. Unsere Rezeptur wurde in Zusammenarbeit mit der kiwa Berlin und der Amtlichen Materialprüfanstalt (AMPA) der Universität Kassel geprüft und begutachtet.
 

XA3 ohne beschichtung

In der EN 206 ist bei einer XA3 Exposition von Stahlbetonbauteilen eine Beschichtung vorgesehen. Beschichtungen haben den Nachteil, dass bereits eine kleine Fehlstelle zu einer Schädigung der dahinter verborgenen Struktur führen kann. Der Emscher Verband hat in einer eigens erstellten ZTV zusätzliche Anforderungen an Betone definiert, so dass Bauteile bei einer XA3-Exposition auch ohne Beschichtung realisiert werden können.

Expertise

Die Firmengruppe KIMM hat mit RESIcret, in Anlehnung an die ZTV Emscher einen eigens entwickelten säurewiderstandsfähigen Beton an der AMPA der Universität Kassel prüfen lassen. Das Ergebnis der Untersuchungen wurde von Herrn Prof. Dr. Roland Hüttl begutachtet. Herr Prof. Hüttl ist ein renommierter Experte im Themengebiet säurewiderstandsfähiger Betone.

RESIcret® - XA3 - Gutachten

Referenzobjekte

Referenzobjekte

Objekt PSW Waldeck 2 - Erhöhung Oberbecken
 
Die Firmengruppe Kimm lieferte ca. 4.500 lfm Stahlbetonfertigteile zur Dammkronenerhöhung des Pumpspeicherkraftwerks Waldeck 2 auf dem Peterskopf nahe des Edersees bei Edertal-Hemfurth. Durch eine Stauzielerhöhung von 1,50 m entstand ein zusätzlicher Nutzstauraum von 450.000 m³ zur Speicherung von Windenergie. Die Stahlbetonfertigteile mit einer Schusslänge von 5,00 m und ca. 6 t Gewicht wurden in mehreren Varianten produziert, um Innenwinkel und Außenwinkel für den Verlauf des Oberbeckens realisieren zu können.
 
Bauherr E.ON Kraftwerke GmbH, Landshut
 
Planer Dr. Linse Ingenieure, München
 
Ausführung ArGe STRABAG / Hermann Kirchner
 
Ausführungszeitraum April-November 2014
 
Auftragsvolumen


ca. 4.500 lfm Stahlbetonfertigteile
 
Bild_1
Bild_1
Bild_2
Bild_2
Bild_3
Bild_3
Bild_4
Bild_4
Previous Next Play Pause
1 2 3 4
 

 


 

Objekt Fulda, Heidelsteinstraße
 
Monolithischer Stahlbetonschacht DN 2500 mit zwei geneigten Einbinderingen DN 1400
Der Auslauf wurde hier mit einer Spitze ausgeführt. Die Bauhöhe des Schachtes beträgt = 2,25 m. Das Gewicht mit Klinkergerinne, 1,00 m hoch, beträgt 20,9 t.
 
Ausführungszeitraum August bis September 2012
 
Bild_1
Bild_1
Bild_2
Bild_2
Previous Next Play Pause
1 2
 

 


 

Objekt Erneuerung der Kanalisation am "Gesundbrunnen" in Hofgeismar
 
Die Erneuerung der Kanalisation am Gesundbrunnen hat die Zusammenfassung von bestehenden und neuen Kanalleitungen erforderlich gemacht. Um Zeit und Kosten zu sparen, entschied man sich für ein monolithisches Vereinigungsbauwerk der KIMM GmbH & Co.KG, da hier eine termingerechte Anlieferung auf der Baustelle sowohl durch optimierte Fertigungsmethoden als auch einen eigenen Fuhrpark gewährleistet werden konnte.
Das Bauwerk hat 5 Einläufe, die sich in Rohrmaterial, Dimension und Höhen unterscheiden. Der Auslauf ist anpassungsfähig gestaltet, da im Rahmen des nächsten Bauabschnittes ein Dimensionswechsel erforderlich wird. Die nach Zeichnungsvorgabe passgenaue Ausführung erleichterte den weiteren Baufortschritt erheblich. Das Setzen dauerte lediglich knapp 3 Stunden.
 
Bauherr Stadt Hofgeismar
 
Planer Ingenieurbüro Bick, Hofgeismar
 
Baufirma Heinrich Nolte GmbH & Co.KG, Warburg
 
Ausführungszeitraum November 2011
 
Auftragsvolumen Vereinigungsbauwerk in monolithischer Bauweise
ca. 45 t inkl. Abdeckung
 

Bild_1
Bild_1
Bild_2
Bild_2
Bild_3
Bild_3
Bild_4
Bild_4
Previous Next Play Pause
1 2 3 4


 

 


 

Objekt SMA – Neubau, Niestetal „Sandershäuser Berg“
 
Der Neubau einer Produktionsstätte für Wechselrichter ist ein sehr bedeutendes Bauvorhaben für die Region Niestetal und ist mit seinen Ausmaßen von der A7 sehr gut zu sehen. Als Weltmarktführer will SMA ökologische Zeichen setzen. So soll der SMA – Standort am Sandershäuser Berg mit einer autarken Stromversorgung ausgestattet werden. Solarpaneele auf Hallendach und Freifläche sowie Windkraft sollen zur Stromerzeugung eingesetzt werden.
Auch der wasserwirtschaftliche Aspekt der Regenrückhaltung soll bei diesen Dimensionen nicht vernachlässigt werden. Damit die anfallenden Wassermassen entsprechend gehandelt werden können, setzt man auf KIMM – Stahlbetonrohre in unterschiedlichen Nennweiten. Allein mit den Rohren der Nennweite DN 2400 wurde ein unterirdischer Speicherraum von 2780 m³ geschaffen.
 
Bauherr SMA Solar Technology AG, Niestetal
 
Planer Dipl.-Ing. Gajowski GmbH, Baunatal
 
Ausführung Konrad Emmeluth GmbH & Co. KG, Kassel
 
Ausführungszeitraum 2010 - 2011
 
Auftragsvolumen


ca. 620 m Stahlbetonrohr DN 2400
ca. 1250 m Stahlbetonrohr DN 800
div. Bauwerke und Schächte aus Stahlbeton
 
Bild_1
Bild_1
Bild_2
Bild_2
Bild_3
Bild_3
Bild_4
Bild_4
Previous Next Play Pause
1 2 3 4
 

 


 

Objekt Hessisch Lichtenau OT Hirschhagen
 
Monolitisches Schachtbauwerk DN 2500 mit Klinkergerinne und zwei innenliegenden Abstürzen. Der Schacht ist werkseitig komplett vorgefertigt, hat eine Bauhöhe von 2,45 m und wiegt ca. 25 Tonnen. Bei Anlieferung kann das Bauwerk sofort in die vorbereitete Baugrube eingebaut werden. Nachdem die Rohranschlüsse erstellt sind ist das Schachtbauwerk fertig. Für das ausführende Bauunternehmen und den Bauherrn ergibt sich eine große Zeit- und Kostenersparnis.
 
Baufirma Fritz Franke & Co. KG
 
Bild_1
Bild_1
Bild_2
Bild_2
Previous Next Play Pause
1 2